Evidenz-Geschichte(n)

Evidenz-Geschichte(n)

Eine kurze Geschichte der evidenzbasierten Medizin

Wir veröffentlichen alle zwei Monate eine neue Folge.

Surrogatendpunkte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Herzrhythmusstörungen nach einem Herzinfarkt können tödlich enden. Dann sollten doch Mittel gegen Herzrhythmusstörungen die Sterblichkeit senken. Tun sie aber nicht - ganz im Gegenteil. Die Geschichte der CAST-Studien zeigt eindrücklich, warum man sich nicht blind auf Surrogatendpunkte verlassen darf.

Verblindung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Paris 1780. Der Arzt Franz Mesmer bittet die medizinische Fakultät darum, seine Heilmethode zu überprüfen: den animalischen Magnetismus, mit dem er schon große Erfolge gefeiert hat. Die Geschichte entwickelt sich aber ganz anders als von ihm gedacht.

Randomisierung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

England nach dem 2. Weltkrieg: Tuberkulose gehört zu den wichtigsten Todesursachen bei jungen Menschen. Wie zuverlässig hilft Streptomycin? Das untersucht der Medizinstatistiker Austin Bradford Hill mit äußerst knappen Mitteln und einer neuen Methodik: einer randomisierten kontrollierten Studie.

James Lind

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der schottische Schiffsarzt James Lind gilt als einer der ersten medizinischen Forscher, die eine kontrollierte Studie durchgeführt haben. Damit trug er dazu bei, das Schreckgespenst der Seefahrt zu besiegen: den Skorbut.

Über diesen Podcast

Evidenzbasierte Medizin nutzt die Wissenschaft, um zu medizinischen Erkenntnissen zu gelangen. Das ist aber nicht nur trockene Methodik: Hinter der evidenzbasierten Medizin stecken viele Geschichten - und die erzählen wir in diesem Podcast.

**Impressum**

Iris Hinneburg http://medizinjournalistin.blogspot.de/p/impressum.html

Silke Jäger http://silke-jaeger.de/impressum

von und mit Iris Hinneburg und Silke Jäger

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee